Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.11.2019

GER-SNEibau

20.11.2019

CZE-LVrkoslavice   NEW!

19.11.2019

AUT-OOHolzleithen

GER-SNZschopau

18.11.2019

GER-THSteinbach

17.11.2019

GER-SNEinsiedel

16.11.2019

FIN-LSHarjavalta

15.11.2019

AUT-WWien

14.11.2019

GER-SNHallbach   NEW!

GER-SNOlbernhau

AUT-WWien

13.11.2019

GER-BYOberstdorf

AUT-WWien

12.11.2019

CZE-LJosefův Důl

11.11.2019

RUSSvetogorsk   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



FINFIN-ESLahti

Salpausselkä

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Ort | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Salpausselän hyppyrimäet:

Schanzengröße: HS 130
K-Punkt: 116 m
Männer Winter Schanzenrekord: 138,0 m (Johann Andre Forfang NOR, 04.03.2017, WSC-T)
Männer Sommer Schanzenrekord: 131,0 m (Antti Aalto FIN, 07.10.2018, N-FIN)
Männer Sommer Offizieller Rekord: 130,0 m (Andreas Widhölzl AUT, 06.09.2002, SGP)
Turmhöhe: 55,48 m
Anlauflänge: 90 m
Anlaufneigung: 38,64°
Tischlänge: 6,45 m
Tischneigung: 10,5°
Tischhöhe: 3,41 m
Geschwindigkeit: 92,5 km/h
Aufsprungneigung: 34,7°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Matten: ja
Umbauten: 1997, 2016
K116 (1997-...)K114 (1987-1997)K113 (1972-1987)

Salpausselän hyppyrimäet:

Schanzengröße: HS 100
K-Punkt: 90 m
Männer Winter Schanzenrekord: 103,5 m (Kamil Stoch POL, 24.02.2017, WSC)
Männer Sommer Schanzenrekord: 101,5 m (Niko Kytösaho FIN, 02.08.2014)
Frauen Winter Schanzenrekord: 99,5 m (Sara Takanashi JPN, 19.02.2016, L-WC)
99,5 m (Maren Lundby NOR, 24.02.2017, L-WSC)
Anlauflänge: 83,05 m
Anlaufneigung: 37,5°
Tischlänge: 6,1 m
Tischneigung: 10,8°
Tischhöhe: 2,8 m
Geschwindigkeit: 88,2 km/h
Aufsprungneigung: 33°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Matten: ja
Umbauten: 2015
K90 (2015-...)K90 (1999-2014)K90 (1987-1999)K88 (1976-1987)

Salpausselän hyppyrimäet:

Schanzengröße: HS 70
K-Punkt: 64 m
Männer Winter Schanzenrekord: 72,5 m (Jarkko Määttä FIN, 01.03.2008)
Männer Sommer Schanzenrekord: 69,5 m (Kail Piho EST, 18.06.2006)
Frauen Winter Schanzenrekord: 65,5 m (Jenny Rautionaho FIN, 13.01.2013)
Anlauflänge: 61 m
Anlaufneigung: 37°
Tischlänge: 5,5 m
Tischneigung: 10,5°
Tischhöhe: 2,1 m
Geschwindigkeit: 79,2 km/h
Aufsprungneigung: 34°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Matten: ja
Baujahr: 1977
Umbauten: 2015

Vanha Salpausselkä:

Schanzengröße: HS 84
K-Punkt: 73 m
Männer Winter Schanzenrekord: 83,5 m (Hans Schmid SUI, 04.03.1973)
Turmhöhe: 37,8 m
Anlaufneigung: 36°
Tischlänge: 5 m
Tischneigung:
Geschwindigkeit: 84,6 km/h
Aufsprungneigung: 36°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Weitere Schanzen: K20
Matten: nein
Umbauten: 1964, 1971
Jahr des Abbruchs: 1976
Status: abgerissen
K73 (1964-1976)K62.5 (1937-1964)K40 (1922-1937)

Weitere Schanzen: nein
Matten: ja
Zuschauerkapazität: 80.000
Baujahr: 1922
Umbauten: 1933, 1964, 1970-1977, 1987, 1997-1999, 2015-2016
Status: in Betrieb
Verein: Lahden Hiihtoseura

nach oben

Geschichte:

Am 4. März 1922 wurde der Lahden Hiihtoseura (Lahti Ski-Club) gegründet und im Herbst des selben Jahres begann man mit dem Bau der ersten Sprungschanze im Salpausselkä-Areal, das von der Stadt an den Verein für 50 Jahre verpachtet wurde. Die vom Norweger Robert Persson entworfene Sprungschanze wurde im Dezember 1922 fertig gestellt und der allererste Sprung ging auf (nur) 11 Meter. Diese erste 40-Meter-Schanze befand sich damals auf der gegenüberliegenden Seite der heutigen großen Zuschauertribüne, auf der Südseite des Salpausselkä-Skistadions. Am 3-4 Februar 1923 wurden dann die ersten Skispiele in Lahti, die "Salpausselän kisat", veranstaltet - und damit einer der traditionsreichsten Wettkämpfe im nordischen Skisport etabliert.
Die erste Ski-WM in Lahti wurde 1926 veranstaltet. In den Folgejahren wurde die Schanze immer wieder leicht modifiziert und 1932 ausgebaut. Für die Weltmeisterschaft 1938 wurde die Schanze dann komplett neugebaut, als K62.5 mit einem mächtigen hölzernen Anlaufgerüst und Vorbau. Auch das Skistadion wurde vergrößert, so dass ca. 60.000 Zuschauern den Sieg des Norwegers Asbjörn Ruud bejubeln konnten. Für die WM 1957 wurde das Skistadion wieder modernisiert, die Schanze allerdings nicht weiter vergößert. 67.000 Zuschauer sahen den WM-Triumph des Finnen Juhani Kärkinen. Ein neuer Zuschauerrekord wurde bei den Skispielen 1964 mit 114.082 Besuchern registriert - zuvor war die Schanze zur K74 vergrößert worden. Zwei Jahre später wurde das erste Teamspringen abgehalten, es gewann die DDR.
1970 wurde dann mit der kompletten Umgestaltung des Salpausselkä-Skistadions in seiner heutigen Form begonnen. Die neue K113-Großschanze mit ihrem 55 Meter hohen Stahlbeton-Anlaufturm und -Vorbau wurde 1972 eingeweiht. Die von Sulo Järvinen, Erik Liljeblad und Pertti Piirto entworfene Anlage gewann den 1971 den Preis als Beton-Struktur des Jahres in Finnland. Die alte K74-Holzschanze wurde noch bis 1976 genutzt, ehe schließlich die direkt neben der Großschanze angesiedelte neue K88-Normalschanze und dann 1977 auch die mittlere K64-Schanze fertig gestellt wurden. Im Jahr darauf richtete Lahti wieder die WM aus - von der Normalschanze gewann der Ostdeutsche Matthias Buse, von der Großschanze überraschend der Finne Taipo Räisänen.
Mit der Einführung des Weltcups 1979/80 war Lahti von Anfang an bis heute jedes Jahr Station im Circus der weltbesten Skispringer. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft 1989 wurden die Salpausselkä-Schanzen K114 und K90 modernisisert. An 10 Tagen kamen 450.000 Zuschauer ins Skistadion nach Lahti. 1997 wurde die Großschanze wieder leicht modifiziert und ist seither eine K116-Mattenschanze. Zwei Jahre später wurde auch die K90 wieder modernisiert und 2001 fand dann zum sechsten Mal die Nordische Ski-WM in Lahti auf den Salpausselkä-Schanzen statt. 2005 wurden die 80. Lahti Skispiele gefeiert.
Im Vorfeld der nordische Ski-WM 2017 wurden die drei "Salpausselän hyppyrimäet" 2015-2016 wieder modernisiert. Die Hill Size der Normalschanze wurde dabei von 97 auf 100 m vergrößert.

nach oben

Schanzenrekorde K116 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K64 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K73 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Ort:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
- Seite: 1 2 3 -
28)   Emil   schrieb am 26.03.2016 um 14:34:

tfu marca

27)   Emil   schrieb am 26.03.2016 um 14:34:

Rekord

2 grudnia 1996 r Małysz skoczył 125,5 m

26)   MTSZKNP   schrieb am 28.11.2015 um 20:45:

Salpausselka K116 - K120?

Czy po remoncie jaki duża skocznia przechodzi w tym roku jej punkt K będzie wynosił 120 metrów?

25)   michal   schrieb am 18.02.2014 um 18:29:

super game

try to beat me
http://s1.skijumpmania.com/r19998

24)   Janne   schrieb am 16.02.2014 um 20:08:

hill record men k90

Niko kytösaho 102m
Finnish junior championships

23)   Artur   schrieb am 16.02.2014 um 00:34:

K90

After conversions the K90 hill has got Hill Size on 100 m.

22)   Luis Holuch   schrieb am 10.11.2013 um 14:43:

@Jason

Yes, there is a pool in the outrun of the biggest jump.
But - of course - only on some days in summer

21)   Jason   schrieb am 09.11.2013 um 20:21:

Pool?

Is there a pool in the outrun of the biggest jump?

20)   Kasia   schrieb am 12.12.2012 um 20:22:

skijumpinglove.blogspot.com

19)   Kasia   schrieb am 12.12.2012 um 20:20:

skijumpinglove.blogspot.com

I hope that the competition will be exciting and my favorites, the Norwegians stand on the podium. Here is the link to my blog-skijumpinglove.blogspot.com

- Seite: 1 2 3 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com